I know it is selfish but that is my story! Welcome in Seoul, Gast
 
StartseiteMitgliederAnmeldenLogin
Chatbox

 

Die Banden und Organisationen

Admin
 
Rang
Admin
avatar

Zitat :
Keine PN´s

BeitragGepostet: Fr Dez 18, 2015 3:19 pm


Unsere Banden


Gangyi

Die Gangyi ist eine Terrororganisation, die sich vor 5 Jahren in unruhigen Zeiten gegründet hat. In den Reihen von Gangyi finden sich die verschiedensten Persönlichkeiten wieder, die Meisten gehören jedoch zu der unteren Mittelschicht oder leben in kompletter Armut, nur wenige kommen aus reichen Verhältnissen. Gangyi gab den Armen ein Zuhause und die Mitglieder fühlen sich da auch wertgeschätzt. Im Gegenzug erwarten sie absolute Loyalität, denn die Mitglieder dürfen sie unter keinen Umständen verraten oder Ähnliches. Wer es doch wagt, verschwindet schnell vom Fenster, als man denken kann. Einmal dabei kommt man nicht mehr lebend heraus. Das Ziel der Gangyi ist die absolute Anarchie, da sie sich vom System betrogen fühlen. Neben ihrem Versuch die Gesellschaft ins Chaos zu stürzen handelt die Gangyi mit allem, was nicht Niet und nagelfest ist. Sie haben sich inzwischen bereits so gut vernetzt das sie einem Kunden, gegen genügend Geld, so ziemlich alles besorgen können. Die Gangyi lebt momentan in einer ruhigen Koexistenz zu Nanchou, da sie sich die Gebiete aufgeteilt haben.

Nanchou
Die Nanchou ist eine gut organisierte Gruppe, welche bereits seit 20 Jahren besteht. Im Gegensatz zur Gangyi, verfolgen sie keine Anarchie oder Ähnliches, sondern wollen nur genug Geld machen, um sich ein schöneres Leben leisten zu können, das passiert jedoch meistens auf den Rücken der niedrigsten. Der Gründer hat damals alleine angefangen und wusste, wen man schmieren oder erpressen musste. Schnell hatte sich eine Gruppe um ihn geschart und so wuchs die Nanchou. Sie haben ihre Position bezogen und diese gefestigt. Nanchou arbeitet immer noch nach den gleichen Prinzipien und für das gleiche Ziel jedoch gab es in der Vergangenheit Vorfälle, die mit Geld alleine nicht gelöst werden konnten. Nanchou schreckt nicht vor Gewalt zurück beschützt jedoch die loyalen Mitglieder. Sie haben sich mit Nanchou Seoul aufgeteilt, damit es zu keinen unnötigen Konflikten kam und das funktioniert bis heute noch.

Raid

Diese Gruppe gibt es erst seit ein paar Monaten doch ist sie unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen schon bekannt. Es wird jedoch sehr selten offen über sie gesprochen, die Angst vor einem Überfall ist doch zu groß.
Die Mitglieder von Raid sind fast so bunt gemischt wie bei der Gangyi. Einige können sich nur mit Diebstahl über Wasser halten, andere sind einfach nur gelangweilt und wieder andere haben Verbündete gesucht. Sie begrenzen sich nicht nur auf ein Gebiet von Seoul und haben sich auch nicht nur auf ein Verbrechen fixiert. Ihr Repertoire beginnt bei Trickbetrügereien und kleineren Vergehen, geht über Diebstahl sowie Brandstiftung und eine Grenze ist kaum vorhanden. Jedes Mitglied ist für sich selber verantwortlich jedoch können sie sich auf die Rückendeckung der Anderen verlassen. Sie decken sich gegenseitig oder arbeiten zusammen und manche fühlen sich schon sehr zueinander verbunden.
Es gibt natürlich auch eine Spitze, diese ist jedoch nicht nur eine Person sondern bildet sich aus drei Personen. Die Aufgabe der Drei ist zum einen die Koordinierung der verschiedenen Gruppen, damit sich nicht zu viele in einem Bezirk aufhalten und somit leichtere Beute sind, zum anderen auch den Frieden innerhalb der Gruppe zu waren.

Siint

Die Siint ist eine Geheimorganisation welche versucht den illegalen Handel mit allen möglichen Waren zu unterbinden. Sie versuchen immer wieder eine der großen Banden zu erwischen jedoch konnten sie bis dato nur kleine Fische fangen. Siint gibt jedoch nicht auf und schleust immer wieder ihre Agenten in die Reihen der Nanchou und Gangyi ein. Neben den Banden sind sie auch für die allgemeine Sicherheit zuständig. Jeder einzelne ihrer Agenten erhält die beste Ausbildung, weswegen sie auch keine Bewerbungen entgegen nehmen, sondern sich den Nachwuchs aussuchen. Siint kümmert sich um die Agenten sowie um ihre Familien doch sind sie nicht weniger brutal wie die Banden. Die Organistion schreckt auch nicht davor zurück die Familie als Druckmittel zu verwenden sollte einer der Agenten nicht so handeln wie sie es verlangen. Siint geht ebenfalls über Leichen, denn das wohl Aller wiegt mehr als das wohl eines Einzelnen.

Nanobit

Nanobit Multinational ist ein riesiger Konzern und bietet neben dem gratis WLAN für Seoul auch billige Handyverträge an. Sie investieren Millionen in die Forschung für bessere Technologie und haben das Image nur gutes zu wollen. Der Schein trügt jedoch, Nanobit Multinational bewegt sich in einer Grauzone denn ihre Forschung sind nicht nur für die Allgemenheit von großem Interesse, sondern auch für das Militär. Sie bieten ihre Ware jedem, an der genug Geld besitzt und unterscheidet sich somit kaum von den Banden, abgesehen davon, dass sie kaum selber Hand anlegen und sie immer Anzüge tragen. Nanobit Multinational wurde vor 25 Jahren ins Leben gerufen und hat sich inzwischen schon international einen Namen gemacht. Die Firma nimmt nur die Jahrgangsbesten oder Personen mit ausgesprochenem Talent bezüglich Technik, denn sie verzeihen keinen Fehler sondern wollen Ergebnisse sehen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-roarinsidemyhead.freiforum.com
 

Die Banden und Organisationen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Roar inside my head  :: Before you sign in... :: Our city :: Seoul-